„IN TREUE FEST!“ Aufführung in Frankfurt 18.11.18

„IN TREUE FEST! Stricken und Sterben im Ersten Weltkrieg“

Laterna magica Theater Performance

Karin Bienek (illuminago) und Cornelia Niemann

Koproduktion von Cornelia Niemann (Konzept, Texte, Regie) und illuminago (Bildrecherche, Reproduktionen, Projektionskunst)

Frankfurt a. M.: 18.11.18, 19 Uhr Bockenheim, Saal der Gemeinde Frauenfrieden, Zeppelinallee 101. Der Eintritt ist frei, Spenden willkommen.

http://marien-frankfurt.de/kultur/
Im Anschluß an die einstündige Aufführung werden Erfrischungen gereicht. Es gibt die Möglickeit die Laterna magica anzuschauen; Raum und Gelegenheit miteinander, mit den Künstlerinnen und dem Medienwissenschaflter Ludwig Vogl-Bienek ins Gespräch zu kommen.

 

„Kriegsschauplätze an der Heimatfront“ Pecha Kucha 11.11.18

Pecha Kucha Präsentation von Dr. Ludwig Vogl-Bienek:

Kriegsschauplätze an der Heimatfront – War theatres at the home front – German Lantern Slides used in the Great War

Konferenz „Lost Memories WW1“ mit history slam und discussion tables

11.11.18, 16 Uhr in Luxemburg-Dudelange

Infos: https://www.c2dh.uni.lu/forum-z/lost-memories-ww1

Um Anmeldung wird gebeten:

https://www.eventbrite.fr/e/billets-forum-z-lost-memories-of-ww1-51066535382

„IN TREUE FEST! Stricken und Sterben im Ersten Weltkrieg“ Show 11.11.18

Laterna magica Live Performance

mit Karin Bienek (illuminago) und Cornelia Niemann

Sonntag 11.November 2018, 18.30 Uhr

Centre Culturel Dudelange Opderschmelz

 

„Lost Memories of WW1“

16.00 Uhr: Öffentliche historische Tagung

des C2DH – Luxemburg Center for Digital History

 

Der Eintritt ist frei, um Anmeldung wird gebeten:

https://www.eventbrite.fr/e/billets-forum-z-lost-memories-of-ww1-51066535382

Weitere Infos: https://www.c2dh.uni.lu/forum-z/lost-memories-ww1

Sie möchten nur die Aufführung besuchen? Schreiben Sie uns: info@illuminago.de

Information und Vergnügen beim Hands-On Seminar im C2DH der Uni Luxemburg

Digitale Präsentation

des Screen von Damals auf dem Screen von Heute  und Vorstellung der neuen Online Forschungsplattform eLaterna der Universität Trier.

Experimentelles Arrangement

der historischen Projektionskunst mit einer zweistrahligen Laterna magica aus Mahagoni und Messing (illuminago collection) und einem analogem Screen, einer Leinwand im Sinne des Wortes, ein Tuch eingespannt in ein historisches Bambusgestell.

Hands-On-Session

für die Teilnehmer*innen mit historischen Spielzeuglaternen aus Blech und original Glasbildern aus dem Fundus des illuminago labs.

Bericht

Vortrag und Hands-On-Session

The Historical Art of Projection. Digital and experimental approaches to the archaeology of the screen.

Hands-on History session with Karin Bienek and Ludwig Vogl-Bienek (University of Trier)

23 Mai 2018, University of Luxembourg – Belval Campus

Weitere Infos